Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
ROSANA AYURVEDA

Long COVID
So kann Ayurveda unterstützen

Die weltweite COVID-19-Pandemie betrifft Menschen in unterschiedlichem Ausmaß – von einigen Tagen mit leichten Symptomen bis hin zu schwerer Atemnot, die eine Behandlung auf der Intensivstation einschließlich der Unterstützung durch ein Beatmungsgerät erfordert. Zu viele Menschen überlebten diese Infektion nicht. In den Fokus rücken inzwischen auch vermehrt Long COVID-Patienten, die selbst bei einem harmloseren Verlauf ihrer Infektion über eine lange Zeit hinweg mit teilweise diffusen Symptomen zu kämpfen haben. Wie Ayurveda-Experten mit diesem neuen Krankheitsbild umgehen, möchten wir Ihnen gerne erläutern.

Was bedeutet Long COVID?

In jüngster Zeit ist vermehrt von Patienten zu hören, bei denen die schwächenden Symptome einer COVID-19-Infektion wochen- oder sogar monatelang anhalten. Trotz überstandener Erkrankung und einem negativen Test leiden diese weiterhin beispielsweise an Husten, Müdigkeit, Dyspnoe bei Anstrengung, leichte bis mittelschwere Kopfschmerzen, Myalgien, Schlafstörungen oder neuropsychiatrischen und depressiven Symptomen. Bei vielen Patienten können auch Magen-Darm-Störungen wie Appetitlosigkeit oder Stuhlgangstörungen auftreten. Während einige dieser Symptome, wie z. B. Müdigkeit, kontinuierlich auftreten, sind andere intermittierend.

Long-COVID-Müdigkeit
Immunsytem

Kuren für Ihr Immunsystem

Es gibt verschiedene Gründe für ein geschwächtes Immunsystem, und Abwehrschwäche zeigt sich in ganz unterschiedlichen Krankheiten. Ayurveda, Innere Medizin, Körperpsychotherapie, Homöopathie und ergänzende Übungen zur Selbstanwendung tragen in ausgewogenem Verhältnis dazu bei, einem tiefgreifenden Wandel zu mehr innerer Harmonie und Gesundheit den Weg zu bereiten.

Zu den Kuren »

Long COVD auf den Grund gehen – wie Ayurveda dabei hilft

Long COVID-Beschwerden sind ernst zu nehmen und es ist notwendig, ein angemessenes Behandlungsprotokoll für diese Patienten zu erstellen, um ihnen bei der Wiederherstellung der körperlichen und respiratorischen Funktion zu helfen. Insbesondere bei Patienten mit Komorbiditäten liegt der Fokus darauf, Angst und Depression zu verringern. Eine hohe Lebensqualität wieder herzustellen, hat oberste Priorität. Ayurveda bietet ein großes Potenzial und verschiedene Möglichkeiten, um Langzeit-COVID-Symptomen vorzubeugen und diese zu behandeln. Dies ist auch der Grund, warum viele Patienten nach der Genesung von der akuten Phase der Krankheit eine Ayurveda-Behandlung für die langfristigen, anhaltenden Nebenwirkungen in Anspruch nehmen.

Rasayana für ein gutes Immunsystem

Ein starkes Immunsystem ist die Voraussetzung, um Infektionen zu überwinden und das Wiederauftreten einer Infektion zu verhindern. Eine Rasayana-Kur kann dabei hilfreich sein, da sich diese Ayurvedakur in erster Linie mit der Stärkung der Immunität sowie der Überwindung allgemeiner Schwäche durch die Verjüngung des Körpergewebes beschäftigt.

Lesen Sie hier mehr über den Ablauf einer Rasayana-Kur, ihre Wirkung und auch das spezielle Rasayana-Angebot im RoSana für Senioren.

Die Kraft der Kräuter bei Rasayana

Über die besondere Wirkung von Kräutern können Sie in unserem Blog einiges nachlesen. Viele Rasayana Kräuter haben sich bei der Linderung des Post-COVID-Syndroms bewährt. Hierzu sollten Sie sich von einem Ayurveda-Experten anleiten lassen, da es immer um eine individuelle Einschätzung geht.

Auch die Anwendungen Abhyanga (Ganzkörper Ölmassage), Svedana (Kräuterdampfbad), Virechana (Abführen), Sneha oder Kashaya Vasti (Einläufe), Shirodhara (Öl-Stirnguss), Udvartana (Körper-Peeling) und Nasya (Ausleitung durch die Nase) unterstützen das Immunsystem und können je nach Konstitution und Symptomen des individuellen Patients eingesetzt werden.

Rasayana-Kräuter-Long-Coivd

Long COVID und Atemnot – Yoga und Atemübungen unterstützen

Mehrere klinische Studien deuten darauf hin, dass Yoga zur Verbesserung der Lungenfunktion beiträgt. Pranayamas, auf dem Konzept des Yoga basierende Atemübungen, sind eine einfache und kostengünstige Maßnahme, die unkompliziert in die tägliche Routine integriert werden kann. Sogar bei akuter Atemnot können Atemübungen praktiziert werden. Daneben können Ahara Vidhi, also eine abgestimmte Ernährung und ein ayurvedischer Tagesablauf (Dinacharya) eine wichtige Rolle bei der Prävention des Post-COVID-Syndroms spielen. Während eines Aufenthalts im RoSana lernen Sie diese ayurvedischen Methoden kennen, um das Immunsystem zu stärken und die Folgen eine COVID-Infektion gut zu bewältigen.

Dr. Arun Pavithran (B.A.M.S.)
Ayurveda

12. April 2017 | Psychotherapie
Berührungen – Nahrung für die Seele
Wir Menschen brauchen achtsame Berührung, nicht nur die verspannten Muskeln, auch die Seele weitet sich und atmet auf, sobald wir auf eine heilsame Weise berührt werden.
Zum Artikel »
22. July 2020 | Yoga
Yoga stärkt das Immunsystem
Wenn wir gestresst sind oder sogar chronisch unter Stress stehen, dann wird das Immunsystem schwächer. Die Frage stellt sich dann, wie vermeiden wir Stress bzw. wie bauen wir Stress wieder ab.
Zum Artikel »
1. February 2022 | Ayurveda
Vasti – die Sache mit dem Einlauf
Wer sich mit einer Ayurveda-Kur beschäftigt, wird unwillkürlich auf »Vasti« oder »Basti«, also einer Form des Einlaufs, stoßen und dabei vielleicht zunächst skeptisch sein. Keine Sorge – wenn man sich der wohltuenden und gesundheitsfördernden Wirkung bewusst wird, sind Zweifel schnell verflogen. Wir erklären Ihnen die Unterschiede der Einlauf-Arten und auch, warum ihre reinigende Funktion so
Zum Artikel »
9. April 2021 | Gesundheitstipps
Ayurveda gegen Allergien
Es ist nicht zu leugnen: Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, die sich in vielerlei Ausprägungen bemerkbar machen. Auch für Allergiker kann eine gezielte Ayurveda-Behandlung für Linderung sorgen – wir möchten dieses Thema für Sie näher beleuchten.
Zum Artikel »
26. November 2020 | Ayurveda
Die Ursprünge des Ayurveda
Auch wenn Ayurveda dem heutigen Zeitgeist entspricht, handelt es sich dabei doch um uraltes Wissen, das über Jahrhunderte weitergegeben und entwickelt wurde. Sein Ursprung ist in Indien zu finden, von wo es sich als Heilmethode in die Welt verbreitete.
Zum Artikel »
4. November 2020 | Ayurveda
Pizhichil Der königliche Guss
Eine der intensivsten Anwendungen im Ayurveda ist der Ganzkörperölguss Pizhichil. Hier treffen gleich zwei Wirkungsweisen der indischen Heilkunst zusammen und entfalten ihr wohltuendes Potential: Öl und Wärme (Snehana/ Swedana).
Zum Artikel »