Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
Udvartana – die Kraft der Kräuter
AYURVEDISCHE ANWENDUNGEN TEIL 7

Udvartana – die Kraft der Kräuter

Die Heilkraft von Kräutern spielt eine zentrale Rolle im Ayurveda. Bei Udvartana finden diese nicht in Kombination mit Ölen, sondern in trockener Form Verwendung. Die spezifische Zusammenstellung durch erfahrene Ayurveda-Experten kann Erstaunliches bewirken und wird bei verschiedenen Indikationen eingesetzt. Besonders bei Übergewicht ist Udvartana eine effektive Behandlungsmöglichkeit.

Was ist Udvartana?

Udvartana wird sowohl als einzelne Behandlung als auch in Kombination mit anderen ayurvedischen Anwendungen eingesetzt und ist ein wichtiges Element der Panchakarma Kur. Der ganze Körper wird dabei mit trockenem Kräuterpulver vom Hals abwärts entgegengesetzt zur Haarrichtung mit etwas Druck einmassiert. Udvartana kommt bei verschiedenen Krankheitsbildern zum Einsatz und erzielt besonders bei der Reduktion von Gewicht und Körperumfang erstaunliche Ergebnisse.

 

Was bewirkt Udvartana?

Die vorrangige Wirkung von Udvartana ist Pravilapanam, also die Auflösung oder Verflüssigung, sowie Vimplapanam, was die Zerstörung von Überfluss bedeutet. Konkret bedeutet das die Reduzierung von überschüssigem Körperfett sowie die Eliminierung von überschüssigem Kapha, das häufig Blockaden im System verursacht. Das mit Druck einmassierte Kräuterpulver entfaltet tief im Gewebe seine Wirkung, öffnet die kleinen Kanäle und verbessert den Blut- und Lymphkreislauf. Haut und Muskeln werden gestrafft, abgestorbenes Gewebe entfernt sowie der Stoffwechsel reguliert. Durch seine reinigende Wirkung sorgt Udvartana für einen strahlenden Teint, reduziert übermäßiges Schwitzen und lindert vorhandenen Juckreiz. Zu guter Letzt normalisiert sich das Agni, das unter anderem für die Stärkung und Immunität der Haut verantwortlich ist.

Udvartana-Pulver-braun
Udvartana-Pulver-grau

Wann ist Udvartana das Richtige?

Wie bereits erwähnt, ist Udvartana bei Übergewicht und den damit einhergehenden Beschwerden besonders angezeigt, aber auch bei Schuppenflechte, neuromuskulären Erkrankungen, rheumatoider Arthritis, juckenden Hautkrankheiten oder übermäßigem Schwitzen kann Udvartana für Linderung sorgen. Wer unter Trägheit, Steifheit oder schlichtweg unter dem Mangel an Frische leidet, kann darüber hinaus mit dieser Anwendung zu neuen Kräften finden. Bei starken Entzündungen oder Rötungen, die ein brennendes Gefühl auslösen, sollte von Udvartana hingegen ebenso abgesehen werden wie bei frischen Wunden, Schnitten oder Verbrennungen.

Wie läuft Udvartana ab?

Die benötigten Kräuter für Udvartana werden auf Basis der Grundkonstitution sowie des Ungleichgewichts der Doshas individuell und je nach Krankheitsbild zusammengestellt.

Bei einer Massage in Bauch- und Rückenlage entfaltet das warme Kräuterpulver schließlich seine Wirkung tief im Gewebe. Es handelt sich dabei um besondere Massagegriffe: lineare Streichungen an Armen und Beinen, kreisförmige Streichungen an Gelenken sowie hin und her reibende Bewegungen an den Fußsohlen. Auf diese Weise wird jeder Teil des Körpers etwa drei bis fünf Minuten lang bei einer Gesamtdauer von etwa 45 bis 60 Minuten massiert. Im Anschluss und nach einer Ruhepause wird dem Patienten ein warmes Bad empfohlen. Wie oft Udvartana während einer Kur im RoSana zum Einsatz kommt, wird individuell nach Art und Intensität des Krankheitsbildes festgelegt.

Panchakarma-Kuren 7 Tage

Panchakarma-Kuren IM ROSANA

Mit unseren medizinisch begleiteten Panchakarma-Kuren können Sie das natürliche Gleichgewicht Ihrer Doshas wiederherstellen und somit viele Zivilisationskrankheiten vorbeugen.

Zu unseren Panchakarma-Kuren »

Udvartana im RoSana

Unsere Ayurveda-Ärzte nehmen sich für die Voruntersuchung viel Zeit, um ganz auf die Beschwerden und Bedürfnisse unserer Gäste einzugehen sowie ein exakt zugeschnittenes Kurprogramm auszuarbeiten. Als Teil einer Panchakarma-Kur oder aber als Einzelanwendung kann Udvartana viele positive Auswirkungen mit sich bringen. 

​Im sechsten Teil unserer Reihe über Ayurvedische Anwendungen stellen wir Ihnen Swedana – befreiendes Schwitzen vor »

Dr. Sharmili Mehar Madishetty (B.A.M.S)
Ayurveda

9. May 2022 | Ayurveda
Swedana – befreiendes Schwitzen
Der Prozess des Schwitzens nimmt im Ayurveda einen besonderen Stellenwert ein: Muskeln entspannen sich und der Körper wird entgiftet. Aufgrund seines Agni (Feuer)-Prinzips gleicht Swedana zudem das Kapha- und Vata-Dosha aus.
Zum Artikel »
20. April 2020 | Ayurveda
Nasya – Behandlung über die Nase
Die Reinigungsbehandlung über die Nase ist fester Bestandteil einer ayurvedischen Therapie bei vielen Beschwerden. In individueller Dosierung wird das spezielle Öl in die beiden Nasenlöcher getropft und entfaltet auf dem Weg über die Nasenhöhle seine breit angelegte Wirkung.
Zum Artikel »
4. November 2020 | Ayurveda
Pizhichil Der königliche Guss
Eine der intensivsten Anwendungen im Ayurveda ist der Ganzkörperölguss Pizhichil. Hier treffen gleich zwei Wirkungsweisen der indischen Heilkunst zusammen: Öl und Wärme. Diese äußerst beruhigende Ayurveda-Anwendung stärkt das Immunsystem und die Durchblutung des gesamten Körpers.
Zum Artikel »
8. March 2022 | Ayurveda
Kizhi – die ayurvedische Kräuterstempelmassage
Kizhi ist eine Behandlung des therapeutischen Schwitzens mit ayurvedischen Heilkräutern. Eine Anwendung, die zur Linderung von Schmerzen, aber auch zur Stärkung und Verjüngung von Gelenken, Muskeln und Weichteilen indiziert ist.
Zum Artikel »
22. February 2021 | Ayurveda
Abhyanga für ein gesundes Leben
Ob als Einzelanwendung oder im Rahmen einer Kur: Abhyanga ist ein wichtiges Instrument der Gesunderhaltung und trägt durch seine entspannende Wirkung zur physischen und psychischen Stabilisierung bei.
Zum Artikel »
15. December 2020 | Ayurveda
Mit Shirodhara zu Tiefenentspannung
Shirodhara leitet sich von den beiden Sanskrit-Wörtern Shiro (Kopf) und Dhara (Fluss) ab: Ein kontinuierlich warmer Öl-Strom wird über die Stirn gegossen, um tiefgehende Entspannung und Wohlbefinden zu erzeugen.
Zum Artikel »