Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
Pitta
DIE AYURVEDISCHEN DOSHAS – TEIL 2

Pitta –
das Dosha unserer Energie

Die Funktionsprinzipien des Ayurveda haben Sie in einem unserer Artikel bereits kennengelernt: So wie jeder von uns einen einzigartigen Fingerabdruck hat, so setzt sich unser gesamter Organismus auch aus einem individuellen Anteil der drei Doshas zusammen. Vata, Pitta, Kapha bilden dabei unsere geistigen und körperlichen Merkmale und halten im gesunden Idealfall ihr Gleichgewicht zueinander.

In diesem Beitrag möchten wir uns mit Ihnen gerne Pitta näher ansehen – das Dosha der primären, funktionellen Energie im Körper. Dieses Dosha steht für Wärme oder Feuer und treibt die Transformation voran. Alles, was in unserem Körper Wärme erzeugt, heißt Pitta.

Pitta Frau happy

Die Balance des Pitta

Ein ausgeglichenes Pitta ermöglicht eine störungsfreie Verdauung und einen funktionierenden Stoffwechsel, hilft bei der Erhaltung der normalen Körpertemperatur und lässt unseren Teint gesund aussehen. Auf unseren Geist bezogen sorgt das ausbalancierte Pitta für Fokussierung und eine klare Sicht auf die Dinge. Liegt hingegen ein Ungleichgewicht vor, bemerken wir Hitzewallungen, Hautrötungen, Entzündungen, Sonnenempfindlichkeit, Schweißausbrüche, eine glanzlose Gesichtshaut sowie ein frühes Ergrauen der Haare. Zudem werden wir schnell wütend, sind ungeduldig und neigen zu unnötiger Perfektion.

Wie man Pitta ausbalanciert

Wie meist im Ayurveda sollten Sie sich bei einem Ungleichgewicht von Pitta zunächst mit der Ernährung beschäftigen: Die Mahlzeiten sollten in ruhiger Umgebung eingenommen werden und bittere sowie süße Komponenten enthalten. Äpfel, reife Trauben, Ghee, Melonen, Pflaumen, Spargel, Blattgemüse oder Gurken gehören auf den Speisezettel. Frisch gekochte, warme (nicht heiße!) Lebensmittel zu regelmäßigen Zeiten sind hilfreich, um Pitta auszugleichen. Auch Gewürze spielen bei der Zubereitung eine große Rolle: Koriander, Fenchel und Kardamom unterstützen diesbezüglich.

Eher reduzieren oder gar ganz vermeiden sollten Sie Alkohol, Kaffee, Fleisch sowie gebratene, ölige, salzige und saure Lebensmittel.

Für ein ausbalanciertes Pitta sollte man sich bewusst Zeiten zum Entspannen einplanen und Konfliktsituationen aus dem Weg gehen. Yoga- oder Atemübungen wie Sitali Pranayama haben sich bestens bewährt. Zudem ist ein regelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus zu empfehlen sowie Bewegung in der Natur – vor allen Dingen in kühler Umgebung wie am Ufer eines Flusses.

Pitta im Fokus

Sollten Sie unter einem Ungleichgewicht von Pitta leiden, haben wir im RoSana Kurzentrum verschiedene Angebote. Im Fokus steht dabei ein ausgeglichenes Verdauungsfeuer, das essenziell für Ihre Gesundheit ist. Je nach Symptomen und persönlicher Anamnese können hierbei die Anwendungen Shirodhara, Abhyanga oder Thalapothichil hilfreich sein, die wir im Rahmen unserer Panchakarma-Kuren anbieten.

Für ein
ausbalanciertes Pitta
sollte man sich
bewusst Zeiten
zum Entspannen
einplanen.

Panchakarma-Kuren 10 Tage

Panchakarma Kuren IM ROSANA

Die Pachakarma-Kur ist das Herzstück in der Ayurveda-Medizin und sorgt für eine gründliche Reinigung von Körper, Geist und Seele. Mit unseren medizinisch begleiteten Panchakarma-Kuren können Sie das natürliche Gleichgewicht Ihrer Doshas wiederherstellen und somit vielen Zivilisationskrankheiten vorbeugen.
Lernen Sie unser Angebot an authentischen Panchkarma-Kuren kennen »

Dr. Sharmili Mehar Madishetty (B.A.M.S)
Ayurveda

10. February 2021 | Ayurveda
Vata – das wichtigste Dosha
In diesem Beitrag möchten wir uns explizit dem Vata und damit dem wichtigsten Dosha widmen: Es steuert all unsere Bewegungen sowohl körperlicher als auch geistiger Natur, reagiert auf Reize, reflektiert Begeisterung und Interesse und ist für die Steuerung des Blutflusses zuständig.
Zum Artikel »
7. December 2021 | Ayurveda
Kapha – das Dosha der Stabilität
An dieser Stelle möchten wir Ihnen das Dosha Kapha vorstellen, das aus den Elementen Erde und Wasser besteht. Dicht, schwer, kalt, statisch und matt, so können die Eigenschaften dieser beiden Elemente zusammengefasst werden und dementsprechend trägt ein Kapha-Typ diese Stabilität in sich.
Zum Artikel »
9. April 2021 | Gesundheitstipps
Ayurveda gegen Allergien
Es ist nicht zu leugnen: Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, die sich in vielerlei Ausprägungen bemerkbar machen. Auch für Allergiker kann eine gezielte Ayurveda-Behandlung für Linderung sorgen – wir möchten dieses Thema für Sie näher beleuchten.
Zum Artikel »
26. November 2020 | Ayurveda
Doshas – die Funktionsprinzipien des Ayurveda
Die Balance unserer Doshas ist nicht nur für das physische Wohlbefinden von immenser Bedeutung – Ayurveda betrachtet den Menschen immer als ganzheitliches Individuum, bei dem Körper, Lebensenergie, Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden sind.
Zum Artikel »
8. March 2017 | Gesundheitstipps
Frühlingszeit ist Entschlackungszeit
Das Frühjahr ist neben dem Herbst die bevorzugte Zeit zum Entschlacken und eine Panchakarmakur zu machen, zum Ausgleich der Doshas, jetzt speziell des Kaphadoshas.
Zum Artikel »
24. July 2021 | Gesundheitstipps
Ayurvedische Augenheilkunde – Teil 2
Wir zeigen Ihnen im zweiten Teil unserer Reihe über ayurvedische Augenheilkunde wie Sie mit einer gezielten Ernährung Ihr Pitta ausgleichen können, um Ihre Augen zu unterstützen und zu entlasten. Ist dieses in Balance, sind auch Ihre Augen gesund und strahlend.
Zum Artikel »