Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
Ayurvedische Plätzchen
ROSANA AYURVEDAREZEPTE

Ayurvedische Plätzchen –
Feines aus dem Ofen

Gesunder Genuss ist kein Widerspruch in sich – zur Weihnachtszeit will schließlich niemand auf knuspriges Gebäck und traditionelle Geschmackserlebnisse verzichten. Wir präsentieren Ihnen an dieser Stelle unsere Lieblingsrezepte für ayurvedische Plätzchen, die Sie sich ohne schlechtes Gewissen gönnen können. Schließlich stecken hier jede Menge gesunde und energiespendende Zutaten drin, die obendrein für Wohlfühlmomente sorgen …

Zutaten

  • 5 EL Sojamehl
  • 10 EL Wasser (oder: Ei-Ersatz für 5 Eier)
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Bourbon-Vanille
  • Je 1 Msp. Nelke, Kardamom, Macis und Piment
  • 1 TL Zimt
  • 250 g fein gemahlener Dinkel
  • 1 TL Natron
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g grob gehackte Mandeln
  • 100 g fein gehacktes Orangeat und Zitronat oder die Schalen von einer unbehandelten Orange und Zitrone
  • 4 EL vegane Sahne

Zum Verzieren:

  • blanchierte Mandeln oder andere Nüsse
  • passierte Aprikosenmarmelade

Vegane Lebkuchen – ein Klassiker auf dem Plätzchenteller

Ca. 30 runde oder 15 rechteckige Lebkuchen
Backzeit: 25 Minuten

  1. Schlagen Sie zunächst das Sojamehl mit dem Wasser (oder dem Ei-Ersatz) schaumig und lassen dabei den Zucker sowie die Gewürze einrieseln.
  2. Nun mischen Sie das Mehl mit dem Natron und geben es abwechselnd mit der Sahne zum Teig. Anschließend werden Mandeln sowie das Orangeat / Zitronat (oder die Orangen-/ Zitronenschale) untergehoben.
  3. Streichen Sie die Masse portionsweise auf runde oder rechteckige Oblaten, wobei Sie die Palette oder das Messer immer wieder zwischendurch in kaltes Wasser tauchen sollten.
  4. Bevor die Lebkuchen bei etwa 175 Grad für 25 Minuten gebacken werden, können Sie diese noch nach Belieben mit Nüssen verzieren. Sobald die Lebkuchen abgekühlt sind, können sie mit heißer Marmelade oder einer anderen Glasur bestrichen werden.
  5. Damit das Gebäck lange frisch bleibt, bewahren Sie es am besten in einer Keksdose auf.
Plätzchen Lebkuchen

Vegane Lebkuchen – ein Klassiker auf dem Plätzchenteller

Ca. 30 runde oder 15 rechteckige Lebkuchen
Backzeit: 25 Minuten

Zutaten

  • 5 EL Sojamehl
  • 10 EL Wasser (oder: Ei-Ersatz für 5 Eier)
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Bourbon-Vanille
  • Je 1 Msp. Nelke, Kardamom, Macis und Piment
  • 1 TL Zimt
  • 250 g fein gemahlener Dinkel
  • 1 TL Natron
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g grob gehackte Mandeln
  • 100 g fein gehacktes Orangeat und Zitronat oder die Schalen von einer unbehandelten Orange und Zitrone
  • 4 EL vegane Sahne

Zum Verzieren:

  • blanchierte Mandeln oder andere Nüsse
  • passierte Aprikosenmarmelade

  1. Schlagen Sie zunächst das Sojamehl mit dem Wasser (oder dem Ei-Ersatz) schaumig und lassen dabei den Zucker sowie die Gewürze einrieseln.
  2. Nun mischen Sie das Mehl mit dem Natron und geben es abwechselnd mit der Sahne zum Teig. Anschließend werden Mandeln sowie das Orangeat / Zitronat (oder die Orangen-/ Zitronenschale) untergehoben.
  3. Streichen Sie die Masse portionsweise auf runde oder rechteckige Oblaten, wobei Sie die Palette oder das Messer immer wieder zwischendurch in kaltes Wasser tauchen sollten.
  4. Bevor die Lebkuchen bei etwa 175 Grad für 25 Minuten gebacken werden, können Sie diese noch nach Belieben mit Nüssen verzieren. Sobald die Lebkuchen abgekühlt sind, können sie mit heißer Marmelade oder einer anderen Glasur bestrichen werden.
  5. Damit das Gebäck lange frisch bleibt, bewahren Sie es am besten in einer Keksdose auf.
Plätzchen Lebkuchen

Dattel-Mandel-Plätzchen – für den Energieschub zwischendurch

Ca. 40 Stück
Backzeit: 12-15 Minuten

  • Waschen, entkernen und hacken Sie zunächst die Datteln in kleine Stücke (alternativ können Sie sie auch im Mixer pürieren) und verkneten Sie diese mit den gehackten Mandeln zu einem glatten Teig.
  • Formen Sie den Teig zu einer viereckigen Rolle, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie und stellen ihn für 30 Minuten kalt.
  • Heizen Sie den Backofen auf 175 Grad Umluft vor. Schneiden Sie anschließend die Rolle in dünne Scheiben, legen Sie diese auf ein gefettetes Blech und lassen Sie sie für 12 bis 15 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit verrühren Sie alle Zutaten für die Glasur und verzieren Sie damit die Dattel-Mandel-Plätzchen.

Zutaten

  • 200 g frische Datteln
  • 100 g Mandeln, blanchiert, geschält, gehackt
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g kalte Butter
  • 100 g gesiebter Vollrohrzucker
  • 1 Msp. Natron
  • 1 EL Joghurt oder Fruchtsaft
  • 2 EL Zitronensaft

Glasur:

  • 1–2 EL heißes Wasser
  • 50 g fein gemahlener Vollrohrzucker
  • 1/2 TL Zimt

Dattel-Mandel-Plätzchen – für den Energieschub zwischendurch

Ca. 40 Stück
Backzeit: 12-15 Minuten

Zutaten

  • 200 g frische Datteln
  • 100 g Mandeln, blanchiert, geschält, gehackt
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g kalte Butter
  • 100 g gesiebter Vollrohrzucker
  • 1 Msp. Natron
  • 1 EL Joghurt oder Fruchtsaft
  • 2 EL Zitronensaft

Glasur:

  • 1–2 EL heißes Wasser
  • 50 g fein gemahlener Vollrohrzucker
  • 1/2 TL Zimt

  • Waschen, entkernen und hacken Sie zunächst die Datteln in kleine Stücke (alternativ können Sie sie auch im Mixer pürieren) und verkneten Sie diese mit den gehackten Mandeln zu einem glatten Teig.
  • Formen Sie den Teig zu einer viereckigen Rolle, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie und stellen ihn für 30 Minuten kalt.
  • Heizen Sie den Backofen auf 175 Grad Umluft vor. Schneiden Sie anschließend die Rolle in dünne Scheiben, legen Sie diese auf ein gefettetes Blech und lassen Sie sie für 12 bis 15 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit verrühren Sie alle Zutaten für die Glasur und verzieren Sie damit die Dattel-Mandel-Plätzchen.
Dattel Plätzchen

Zutaten

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
    am besten frisch fein gemahlen
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 75 g Butter
  • 2 EL Ahornsirup
  • 50-100 g fein gehackter kandierter Ingwer

Knusprige Ingwer-Plätzchen – dieses Gebäck wärmt von innen

Ca. 30 Stück
Backzeitzeit: 5 Minuten

  1. Kneten Sie alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig und formen Sie kleine Kugeln. Legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und drücken Sie sie flach. Alternativ können Sie natürlich auch den Teig mit beliebigen Formen ausstechen.
  2. Backen Sie die Plätzchen bei 190 bis 200 Grad (Heißluft 175 bis 180 Grad) etwa fünf bis sechs Minuten und verzieren Sie sie nach Belieben mit Kuvertüre.

Knusprige Ingwer-Plätzchen – dieses Gebäck wärmt von innen

Ca. 30 Stück
Backzeitzeit: 5 Minuten

Zutaten

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
    am besten frisch fein gemahlen
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 75 g Butter
  • 2 EL Ahornsirup
  • 50-100 g fein gehackter kandierter Ingwer

  1. Kneten Sie alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig und formen Sie kleine Kugeln. Legen Sie diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und drücken Sie sie flach. Alternativ können Sie natürlich auch den Teig mit beliebigen Formen ausstechen.
  2. Backen Sie die Plätzchen bei 190 bis 200 Grad (Heißluft 175 bis 180 Grad) etwa fünf bis sechs Minuten und verzieren Sie sie nach Belieben mit Kuvertüre.
Ingwer Plätzchen

Eva Kieckhäfer
Konditormeisterin, Ayurveda-Köchin

9. April 2020 | Ayurveda Rezepte
Mungbohnenpfannkuchen
Rezept für Mungbohnenpfannkuchen von Simon Mayer.
Zum Artikel »
25. Juli 2019 | Ayurveda Rezepte
Kokos-Mandel-Praline mit Mango Soße und Passionsfrucht
Rezept für einen heißen Sommer von Simon Mayer
Zum Artikel »
7. Mai 2020 | Ayurveda Rezepte
Veganes Muttertagserdbeerherz
Rezept für ein veganes Erdbeerherz von Eva Kieckhäfer
Zum Artikel »
20. April 2020 | Ayurveda Rezepte
Haferflockenporridge mit Äpfeln, Blaubeeren, Rosinen und Mandeln
Simon Mayer bereitet ein leckeres Porridge zu. Der richtige Start in den Tag.
Zum Artikel »
16. April 2019 | Ayurveda Rezepte
Ayurvedisches Ostermenü von unserem Köcheteam
Rezepte für ein Ayurvedisches Ostermenü von Simon Mayer, Andreas Hollard und Eva Kieckhäfer.
Zum Artikel »
4. Oktober 2021 | Ayurveda Rezepte
Ayurvedisches Herbstmenü
Auch der Herbst hat kulinarisch einiges zu bieten und an ayurvedischen frischen Zutaten mangelt es nicht. Im Gesundheitsmagazin des Bayerischen Rundfunks präsentiert Simon Mayer, Ayurveda-Koch im RoSana Kurzentrum, am 5. Oktober ein feines ayurvedisch-bayerisches Menü – hier die Rezepte zum Nachkochen für Sie:
Zum Artikel »