Yoga

Yin Yoga, das weibliche Prinzip
im Yoga

Wir kennen Yin und Yang aus der chinesischen Philosophie.
Die Polaritäten des Lebens, die sich wechselseitig ergänzen und zusammen gehören wie z.B. Einatmen und Ausatmen.

Mit Yin, dem weiblichen Prinzip, sind Eigenschaften verbunden wie Ruhe und Loslassen, das Kühlende, das Dunkle und das Innen.

Yang, dem männlichen Prinzip, werden Eigenschaften zugeordnet wie Aktivität und Handeln, das Wärmende, das Helle und das Außen.

Wenn Yin und Yang im Einklang sind, fühlen wir uns wohl.

Wenn wir den ganzen Tag auf dem Sofa liegen, wenn Yin dominiert, fühlen wir uns nicht wohl.

Wenn wir den ganzen Tag arbeiten unter Leistungsdruck, getrieben von der Zeit und uns keine erholsamen Pausen gönnen, dominiert das Yang Prinzip. Geschieht das über einen längeren Zeitraum, kommen wir aus der Balance und es geht uns nicht gut.

Ziel ist es, eine Harmonie zwischen Yin und Yang zu finden.

In der Yogaphilosophie kennen wir auch die Polaritäten von Mond und Sonne.

Der Sanskritbegriff Tha steht für den Mond, auch Chandra genannt, für das kühlende Prinzip, für den Energiekanal (Nadi) links von der Wirbelsäule (Ida). Tha ist weiblich.

Der Sanskritbegriff Ha steht für die Sonne, auch Surya genannt, für das wärmende Prinzip, für den Energiekanal rechts von der Wirbelsäule (Pingala). Surya ist männlich.

Der Begriff Hatha Yoga bedeutet wörtlich Bemühung, Anstrengung, Kraft.

Hatha Yoga ist mehr Yang Yoga. Obwohl auch Yin Elemente dabei sind, wie z.B. die Kindposition oder Shavasana.

Letztendlich geht es bei jedem Yogastil um die Verbindung von innen und aussen, um die Einheit und um das zur Ruhe-Kommen der mentalen Muster.

In der Praxis von Yin Yoga verweilt man passiv 2 – 5 Minuten, oder auch mehr, in der jeweiligen Position. Man lässt die Muskulatur locker, das Fasziengewebe wird sanft gedehnt, erfährt somit eine Stimulation, die für das Gewebe befeuchtend wirkt und die Beweglichkeit der Gelenke fördert. Man übt im jetztigen Moment zu sein, für sich die passende Dosierung zu finden, ohne etwas erreichen zu wollen.

Die Wirkung auf den Körper und auf die energetische Ebene ist sehr entspannend.

Wenn sie es praktisch erfahren möchten:

Herzlich willkommen zum RoSana online Yoga, Yin Yoga ist am Donnerstag um 19.00 und am Sonntag um 18.30.

Ihre Mechthild Brosch,

Yogalehrerin im RoSana und AnPiMoMai Therapeutin