Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
BR-Banner

BR Fernsehen zu Besuch im RoSana Kurzentrum

Im Oktober konnten wir einen besonderen Gast bei uns begrüßen: Der Moderator des BR Fernsehen Gesundheitsmagazins, Fero Andersen, wollte für die Sendung mehr über die Hintergründe von Ayurveda, die Prinzipien und Anwendungen erfahren. In einem stimmungsvollen Beitrag entstand so ein nahbares Porträt unseres Hauses.

BR-Garten

Ayurveda im Selbstversuch

Sichtlich angetan war das Team rund um Moderator Fero Andersen von unserem RoSana Kurzentrum. Der erste Weg führte ihn zunächst zu unserer Ayurvedaexpertin Sharmili Mehar Madishetty, die ihm die grundlegenden Prinzipien von Ayurveda kurz erläuterte: »Das Hauptanliegen von Ayurveda als Lehre vom gesunden Leben ist Prävention. Ayurveda arbeitet sehr gut mit der Schulmedizin im Einklang, um nachhaltige Gesundheit zu ermöglichen und eventuell Medikamenteneinnahmen reduzieren zu können.«

Im Eigenversuch wollte Fero Andersen schließlich mehr über sein eigenes Dosha und ein etwaiges Ungleichgewicht erfahren. Die Pulsdiagnose und ausführliche Anamnese klärte ihn darüber auf, dass er als Vata-Typ mit gleichzeitig leicht erhöhtem Vata zu Unruhe und Schnelligkeit in allen Belangen neigt. Sichtlich erstaunt konnte unser Gast das nur bestätigen – mit dem Schlafen hat er tatsächlich einige Probleme. Zwei weitere RoSana-Gäste, ein Pitta- und ein Kapha-Typ, erzählten schließlich in kurzen Interviews von ihren positiven Erfahrungen mit Ayurveda.

Erstes Hineinschnuppern

Nun wollte Fero Andersen es doch genauer wissen und begab sich zunächst in unser Dampfbad, auf das er mit einer auf seinen Vata-Typ abgestimmten Ölmassage vorbereitet wurde. Sichtlich entspannt ging es zur Schwitzanwendung mit einer individuellen Kräutermischung. »Diese Therapie verbessert die Durchblutung, stimuliert den Stoffwechsel, und reinigt die inneren Körperkanäle«, erläuterte Sharmili Mehar Madishetty. Mit einem traditionellen Stirn-Ölguss, Shirodhara, endet die kurze Ayurvedaanwendung für Fero Andersen bei uns. »Ayurveda versteht sich zwar nicht als Wellness-Programm, aber es hat eben durchaus doch einige entspannende, harmonisierende Elemente, die mir als Zappelphilipp-Typ unheimlich guttun. Sich dafür Zeit zu nehmen, lohnt sich absolut«, resümiert Fero Andersen, der sich schließlich mit »großem Hunger« in unsere Ayurveda-Küche begab.

Shirodhara

Mehr als Sattwerden

Gemeinsam mit einem der Ayurvedaköche des RosSana Kurzentrums, Simon Mayer, bereitete der Moderator zum Abschluss der Sendung ein ayurvedisch-bayerisches Menü zu: Eine Suppe von weißem Wurzelgemüse mit bunter Kresse, schwarze bayerische Linsen mit geschmortem Kürbis, Spinat und einem Apfel-Chutney sowie ein Mandelmilchreis mit Zwetschgen-Rosmarin-Röster standen auf dem Speiseplan. Dass das Mittagessen im Ayurveda die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, erklärte ihm unser Koch damit, dass mitten am Tag die Verdauung am stärksten ist. Zudem wurden anhand der Zutaten die sechs Geschmacksrichtungen erörtert, die alle Gerichte der ayurvedischen Küche beinhalten: Süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb. Ziel ist es immer, die Verdauung mit den richtigen Lebensmitteln zu entlasten. Fero Andersen war erstaunt über die intensiven Gerüche der Gewürze und konnte sich beim gemeinsamen Ernten der Brunnenkresse von der Qualität regionaler Zutaten selbst überzeugen. Gemeinsam mit den beiden Gästen, die die Zuschauer bereits kennengelernt hatten, wurde das Menü sichtlich genossen. »Geschmacklich macht das richtig Spaß«, so der Moderator, der voller Energie einen Spaziergang über das weitläufige RoSana-Gelände vorschlug. Letztlich überraschten wir Fero Andersen jedoch noch mit einer Yoga-Stunde sowie einer speziellen Meditations- und Atemübung mit Mechthild Brosch.

»Ich bin sehr froh, dass ich mich heute auf Ayurveda eingelassen habe«, zog er ein persönliches Fazit. »Diese ganzen Momente der Ruhe, die mich durch den Tag begleitet haben, haben mir so gutgetan und ich wette, Ayurveda wird mich auch weiter begleiten«.

 

Wer den Gesundheit! Beitrag »Ayurveda – Mehr als nur ein Wellnesstrend?« in Gänze sehen möchte, kommt hier zur BR-Fernsehen Mediathek; alle Rezepte des Menüs haben wir für Sie im Blog zum Nachkochen hinterlegt.

Heidi Gutschmidt
Geschäftsführerin

1. Oktober 2021 | RoSana Allgemein
Auszeichnung für das RoSana Kurzentrum
Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung durch den New European Bauhaus Prize in der Kategorie »Solutions for the Co-Evolution of Built Environment and Nature«
Zum Artikel »
25. Juli 2021 | RoSana Allgemein
Architektin Anna Heringer im Porträt
Für Anna Heringer, die unser Waldhaus zusammen mit Martin Rauch gestaltet hat, ist Architektur ein Werkzeug, um Leben zu verbessern.
Zum Artikel »
25. Juli 2019 | Ayurveda
Lernen Sie Dr. Sharmili Mehar Madishetty (B.A.M.S.) kennen
Unsere Ayurveda-Expertin stellt sich vor.
Zum Artikel »
26. November 2020 | Ayurveda
Doshas – die Funktionsprinzipien des Ayurveda
Die Balance unserer Doshas ist nicht nur für das physische Wohlbefinden von immenser Bedeutung – Ayurveda betrachtet den Menschen immer als ganzheitliches Individuum, bei dem Körper, Lebensenergie, Geist und Seele untrennbar miteinander verbunden sind.
Zum Artikel »
26. Juni 2019 | Ayurveda
Wenn wir Essen nicht vertragen
Zunehmenden Einschränkungen beim Essen führen zu massiven Qualitätseinbußen im täglichen Leben. Eine Ayurvedakur kann helfen.
Zum Artikel »
26. November 2020 | Ayurveda
Die Ursprünge des Ayurveda
Auch wenn Ayurveda dem heutigen Zeitgeist entspricht, handelt es sich dabei doch um uraltes Wissen, das über Jahrhunderte weitergegeben und entwickelt wurde. Sein Ursprung ist in Indien zu finden, von wo es sich als Heilmethode in die Welt verbreitete.
Zum Artikel »