ROSANA Ayurvedarezepte

Frühlingsmenü

von unserem Ayurveda Köcheteam
Vorspeise von Eva Kieckhäfer

Belugalinsen-Salat
mit Stangensellerie und Birne

Zutaten

  • 300 g Belugalinsen
  • 2 reife Birne
  • 4 Stengel Stangensellerie
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel
  • 1/2 Tl Koriandersamen
  • 1/2 Tl Curryblätter
  • Daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Zitrone, Saft und Schale
  • Steinsalz, Pfeffer
  • 1 Msp. Asafoetida
  • Frische Petersilie und Granatapfel
  • Ghee
  • Olivenöl

Zubereitung​

Einen Löffel Ghee erhitzen und den Kreuzkümmel, Koriander und die Curry Blätter kurz anrösten, dann den geriebenen Ingwer zugeben. Die Linsen darin ummanteln, mit Wasser aufgießen und gar kochen. Wichtig, die Linsen erst salzen, wenn der Garvorgang abgeschlossen ist.

Währenddessen den Stangensellerie in feine Streifen, die Birnen schälen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie hacken.

Dann das Dressing zubereiten.

Dazu 4 El Olivenöl mit 2 El Zitronensaft, etwas Wasser, Salz, Pfeffer, Asafoetida und etwas Zitronenschale vermischen.

Die Linsen abgießen und warm mit dem Dressing vermischen.

Den Sellerie und die Birnen dazu geben, mit Petersilie bestreuen und noch lauwarm genießen.

 


 

Hauptspeise von Andreas Hollard

Bärlauch-Kräuter-Risotto
mit grünem Spargel

Zutaten

für 4 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 1 EL
  • 50-100ml Kokosmilch
  • 200g Risottoreis
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 50g Bärlauch
  • 4 Kirschtomaten
  • 300g grüner Spargel
  • Rohrzucker, Kurkuma, Salz, Pfeffer
  • 60g Kräuter gemischt
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung​

Zubereitungszeit: ca 45 Minuten

  1. Die Zwiebel und Ingwer schälen und klein würfeln. In einem Topf mit Ghee glasig anbraten. Den Reis hinzugeben und mit der Kokosmilch ablöschen. Danach die Gemüsebrühe hinzugeben und etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  2. Nun den Kurcuma hinzugeben.
  3. In der Zwischenzeit das holzige Ende des grünen Spargels abschneiden, in 4 Teile schneiden und mit Zucker in eine Pfanne geben und kurz karamellisieren. Die Tomaten im Ganzen hinzugeben. Etwas Ghee und Zitronensaft hinzugeben und solange braten, bis der Spargel gar, aber noch etwas knackig ist.
  4. Wenn der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Bärlauch waschen, grob schneiden und unterheben sowie ebenfals die Frischen kräuter nach Wahl

Tipp​

Das Risotto zusammen mit dem Spargel und den Tomaten anrichten und Pfeffermühle und Kräuter garnieren.


 

Nachspeise von Simon Mayer

Zitronenzabaione mit Erdbeeren

Zutaten für die Zabaione

  • 250 g Seidentofu
  • Abrieb von einer Zitrone (vom Saft benötigen sie nur die Hälfte die andere Hälfte für die Erdbeeren aufbewahren)
  • 75 ml Apfelsaft
  • 4 EL Agavendicksaft oder ein alternatives Süßungsmittel ihrer Wahl
  • Prise Salz
  • Prise Kurkuma

Zubereitung​

Alle Zutaten in einen hohen Gefäß mithilfe eines Pürierstabs sehr gut mixen, bis eine geschmeidige homogene Konsistenz entsteht.
Alles einmal unter ständigem Rühren aufkochen und sofort vom Herd nehmen.

Zutaten für die Erdbeeren

  • 250g Erdbeeren
  • 1 TL Ghee
  • 1 kl. Stück Ingwer
  • 1 Sternanis
  • Saft einer halben Zitrone (die andere Hälfte der vom Zabaionerezept übrig geblieben ist.)
  • 2 EL Vollrohrzucker

Zum Garnieren

Frische Waldmeisterblätter
alternativ Minzblätter.

Zubereitung​

Die Erdbeeren vorbereiten und in grobe Stücke schneiden.

Den Ingwer schälen und in sehr feine Würfel schneiden und im Ghee bei mäßiger Hitze anbraten.

Sternanis zugeben, Vollrohrzucker zugeben und kurz karamellisieren lassen,

dann die Erdbeeren und den Zitronensaft zugeben, einen Deckel auf den Topf geben, einmal aufkochen,

1/2 Minute ziehen lassen.

Anrichten:
Die warme Zabaione in Suppenteller gießen, die Erdbeeren in Klecksen darauf verteilen und mit dem Waldmeister garnieren.

Schauen Sie Simon bei der Zubereitung des Desserts zu

Co Authors :

Ayurvedakoch

Meinen Beruf als Koch übe ich seit mehr als 25 Jahren aus. Über meine Frau Christine kam ich mit Ayurveda in Berührung und machte meinen ersten Ayurveda-Kochkurs bei Nicky Sitaram Sabnis. Begeistert von der Vielfalt der Ayurvedischen Küche und der Gesundheitslehre des Ayurveda beschloss ich im Jahr 2009/2010 die Gesamtausbildung zum Ganzheitlichen Ayurvedakoch zu absolvieren. Seit 2013 arbeite ich selbständig im Ananda in Bad Reichenhall und bin außerdem mit großer Begeisterung im Ausbildungsbereich sowie Hotelschulungen tätig.

Seit Januar 2018 arbeite ich im RoSana.  Ayurveda bekam für mich dadurch nochmals eine besondere Bedeutung und eine weitere neue Aufgabe als Ayurvedakoch: mit unserem  Küchenteam werden wir uns gemeinsam  den Herausforderungen stellen und weiterentwickeln.

Da Ayurveda und die Ayurvedische Küche ein Teil meines Lebens geworden sind, stelle ich mich dieser herausragenden und schönen Aufgabe gerne mit Liebe und Dankbarkeit.

Meine Schwerpunkt gilt der Bayurvedischen Küche der ich mich immer intensiver widme.

Konditormeisterin, Ayurveda-Köchin

Das könnte Sie auch interessieren
Filter by
Post Page
Ayurveda Rezepte Meditation Ayurveda
Sort by

Frühlingsmenü von unserem Köcheteam

Frühlingsmenü von unserem Ayurveda Köcheteam

999

Rosana Interdisziplinäre Post Chemo Kur Vastugarten

Frühlingserwachen

Um gesund zu bleiben oder zu werden, braucht es die Wahrnehmung unserer Befindlichkeit. Diese Achtsamkeit hilft uns den Kontakt zu uns selbst wiederzufinden und trägt somit zur ganzheitlichen Gesundung bei.

998

RoSana Kurzentrum Parkanlage

Frühlingszeit ist Panchakarma Zeit

Das Frühjahr ist neben dem Herbst die bevorzugte Zeit zum Entschlacken und eine Panchakarmakur zu machen, zum Ausgleich der Doshas, jetzt speziell des Kaphadoshas.

997