RoSana Gesundheitstipps

Ayurveda Sommer Tipps

 

In unserer Gegend treffen die Sonnenstrahlen in den Sommermonaten in einem steileren Winkel auf die Erde als im Winter. Da sich das Licht nicht ausbreiten kann, absorbieren die Menschen mehr Sonnenenergie. Da wir vermehrt die Hitze der Sonne aufnehmen, erhöht sich auch die Qualität des Pitta bzw. die Hitze in unserer Physiologie.

Nach der Lehre des Ayurveda erhöhen sich bei steigenden Temperaturen die Eigenschaften des Pitta Doshas – scharf, heiß, durchdringend –  in unserem Körper. Man könnte nun vermuten, dass auch unser Verdauungsfeuer, das Agni ebenfalls stärker wird. Tatsächlich aber, beim Versuch, unsere Körpertemperatur zu regulieren, gibt unsere Physiologie ihr Bestes, um die Hitze zu verteilen und den innewohnenden Wärmemechanismus herunterzufahren. Als Folge davon minimiert sich sogar unsere Fähigkeit Nahrung zu verdauen.  Das ist der Grund dafür, warum wir uns oft weniger hungrig fühlen und während der Sommermonate weniger essen wollen. In diesen Zeiten ist es wichtig, dem Impuls des Körpers zu folgen und leichtere und kleinere Mahlzeiten zu essen.

“Tatraadyaa marutham gnanati trayastiktaadayaha kapham Kashaaya tikta madhuraa pittamanye tu kurvate” (A.H.su – 114-16)

 

Madhura, Tiktha, Kashaya Rasas balancieren das Pitta Dosha 

 

  • Erhöhen Sie süß, bitter und herb schmeckende Nahrungsmittel.
  • Reduzieren Sie sauren, salzigen und scharfen Geschmack.
  • Essen Sie viel bitteren Salat. Kopfsalat, Rucola, Radicchio, Endivie, Chicorée und Basilikum wirken besonders Pitta ausgleichend.
  • Empfehlenswert sind Gemüse wie Gurke, Zucchini, Spargel, Brokkoli, grünes Blattgemüse, Karotten, Süßkartoffeln, Zuckermais, Avocado, Wassermelone, Trauben, Mango, Birnen und Granatapfel.
  • Pitta ausgleichend wirken weißer Basmatireis, Quinoa, Amaranth, Gerste und Hafer.
  • Besonders kühlend wirkt Kokosnuss in allen Formen, auch Kokoswasser.
  • Spinat enthält Lutein, ein Carotenoid, das Ihre Haut vor UV Strahlen schützt.
  • Benutzen Sie Gurke, Koriander und Kokosnuss in Ihrer Sommerküche, um cool zu bleiben.
  • Vermeiden Sie scharfe Gewürze, Alkohol, Essig, frittiertes Essen, Tomaten, Joghurt, fermentierte Nahrung, saure Zitrusfrüchte und harten Käse.

 

Trinken Sie genug!

 

  • Sorgen Sie dafür, viel Wasser zu trinken, um die austrocknende und erhitzende Natur von Pitta zu kompensieren.
  • Fügen Sie dem Wasser frische Minze oder Limette zu.
  • Lassi ist ein erfrischendes Getränk:
    Mischen Sie Joghurt und Wasser  im Verhältnis 1:4, fügen etwas Salz, gemahlenen Koriander und Kardamom sowie etwas braunen Zucker hinzu, mixen Sie gut durch.
  • Kräutertees aus Pfefferminze, Fenchel oder Rosenblätter, in Raumtemperatur getrunken können sehr erfrischend sein.
Das könnte Sie auch interessieren
Filter by
Post Page
Ayurveda Gesundheitstipps Ayurveda Rezepte
Sort by
Rosana Kurzentrum Rosenheim Mangfallkanal

Ayurveda in der Übergangszeit

Mit dem Wechsel der Jahreszeit wird auch der Wechsel in unserem Umfeld deutlich. Unser Körper wird stark von den externen Wettereinflüssen beansprucht. Eine ganz besondere Zeit des Jahres ist dabei der Wechsel von Frühling zu Sommer.

18

Gesundheitstipps für den Urlaub

Wir möchten, dass Sie Ihren Urlaub, oft mit Reisen verbunden, genießen können. Unser Ayurvedaexperte Dr. Arun Pavithran (B.A.M.S.), Dr.med. Ulf Riker und HP Sören Gutschmidt geben Ihnen wertvolle Tipps.

14

Kokos-Mandel Praline mit Mango soße und Passionsfrucht

Rezept für einen heißen Sommer von Simon Mayer

8