Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
RoSana Kostbar Rezepte

 Ayurveda Rezepte mit Rote Bete

 

Meist sind meine Patienten nach ihren ersten Begegnungen mit Ayurveda hoch motiviert und sie möchten ihren Lebensstil ändern. Oft sind es die Essgewohnheiten, die dann zuerst auf den Prüfstand kommen: Man möchte Vegetarier werden, zumindest für eine Weile. Das ist sehr lobenswert und freut mich jedes Mal. Vegetarier müssen jedoch auf genügend Zufuhr von Eisen achten, damit es nicht zu Eisenmangel kommt. Deshalb empfehle ich diesen Patienten ein paar Rezepte mit Rote Bete. Rote Bete ist aus ayurvedischer Sicht süß und kühlend, sie reduziert Entzündungen im Körper. Ayurveda sagt, dass Rote Bete die Leber und die Gallenblase entgiftet. Sie ist reich an Eisen, weshalb sie die Produktion von roten Blutkörperchen anregt. Sie hat auch viele Faserstoffe, weshalb ein Gläschen davon am Abend vor dem Zubettgehen die Entleerung am nächsten Morgen erleichtert. Allerdings enthält ein kleines Glas Rote Bete Saft bis zu 14 Gramm Zucker – es ist also Vorsicht geboten bei Menschen mit hohem Blutzucker. Sie sollten das zumindest nicht täglich zu sich nehmen.

 

Rote Bete mit Joghurt

 

  • 2 Knollen Rote Bete, geschält und fein gerieben
  • 1 TL Ingwer, fein gehackt oder gerieben
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 grüne Chilischote, gehackt (nur, wenn Sie es scharf mögen)
  • 2 Stränge frische Korianderblätter, gehackt; alternativ: Dill
  • 1 TL Senfkörner
  • ¼ TL Kurkuma-Pulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Öl, beliebiges vegetarisches Öl oder Ghee
  • Salz, nach Geschmack
  • 1 Becher Joghurt
 
 

Erhitzen Sie das Öl in der Pfanne, auf einer hohen Temperatur. Geben Sie die Senfkörner hinzu, wenn sie anfangen zu springen, geben Sie den Kreuzkümmel hinzu und lassen das für eine Minute braten. Jetzt die Schalotte, den Ingwer und evtl. die Chilischote dazugeben und drei Minuten braten. Schließlich geben Sie die geriebene Rote Bete in die Pfanne, etwas Salz dazu und den Deckel auf die Pfanne. Erst jetzt die Hitze etwas reduzieren und fünf Minuten kochen lassen. Dann herunternehmen, ein wenig auskühlen lassen und den Joghurt unterrühren. Mit den Korianderblättern dekorieren und mit Chappathi (indischem Fladenbrot) oder Reis servieren.

 

Rote Bete mit Kokosflocken

 

 
  • 2 Knollen Rote Bete
  • 1 TL Öl
  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Curryblätter
  • ½ TL Kurkuma-Pulver
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Kokosflocken

 

 
Schneiden Sie die Rote Bete in sehr kleine Würfel. Sie können sie auch reiben, aber dann wird es ein bisschen wässrig. Das Öl in der Pfanne stark erhitzen, die Senfkörner, den Kreuzkümmel und die Curryblätter dazugeben und alles drei Minuten anbraten. Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und braten, bis die Zwiebel leicht braun ist. Jetzt Rote Bete, Kurkuma und Salz hinzugeben und weitere zwei Minuten stark braten. Dann mit einem Deckel schließen und fünf Minuten köcheln. Die Kokosflocken untermischen und nochmal zwei Minuten kochen. Heiß essen, mit Reis oder einfach so.

 

Dr. Prabha Burkhard (B.A.M.S)
Ayurveda

26. September 2018 | Ayurveda Rezepte
Ayurvedisches Mittagessen aus Indien
Ein Rezept für ein ayurvedisches Mittagessen aus Indien für 4 Personen von Simon Mayer.
Zum Artikel »
8. Juni 2017 | Ayurveda Rezepte
Ayurvedisches Gemüse-Kitchari
Ein klassisches Ayurveda Rezept von Simon Mayer für vier Personen.
Zum Artikel »
16. Dezember 2017 | Ayurveda Rezepte
Mungdal mit Gemüsecurry und Cime di Rapa
Ein Winterrezept von Simon Mayer.
Zum Artikel »
2. September 2016 | Ayurveda Rezepte
Ayurvedische Brennnesselsuppe
Ein Frühlingsrezept von Simon Mayer.
Zum Artikel »
9. April 2020 | Ayurveda Rezepte
Mungbohnensuppe mit Gemüse
Rezept für eine Mungbohnensuppe mit Gemüse von Simon Mayer.
Zum Artikel »
5. Juli 2018 | Ayurveda Rezepte
Rezepte für ein ayurvedisches Mittagessen
Rezepte für vier Personen von Andreas Hollard und Eva Kieckhäfer.
Zum Artikel »