GLOSSAR

Alle wichtigen Begriffe übersichtlich und einfach erklärt.
(Dieses Lexikon befindet sich im Aufbau.)
AJAX progress indicator
  • a

  • Abhyanga
    Eine Ganzkörpermassage mit Kräuterölen, die entsprechend der persönlichen Konstitution ausgewählt werden. Durch auf- und abwärts streichende Bewegungen werden die Kreislauffunktion und damit die Durchblutung des ganzen Körpers unterstützt und angeregt. Dies vertreibt Müdigkeit, kräftigt die Muskeln und verbessert die Beweglichkeit der Gelenke, fördert die Ausscheidung von Abfallstoffen durch die Haut, stimuliert das Nervensystem, verbessert das Selbstwertgefühl und wirkt verjüngend, vor allem bei Menschen ab dem mittleren Lebensalter. Insgesamt führt sie zu strahlendem Aussehen und verlangsamt den Alterungsprozess. Traditionelle Behandlung von Störungen, die durch übermäßiges Vāta hervorgerufen werden.

  • Abhyanga Synchron
    Bei dieser traditionellen ayurvedischen Massage arbeiten zwei speziell ausgebildete Masseure auf beiden Seiten des Körpers in einer perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungsabfolge.  

  • Agni
    Verdauungsfeuer

  • f

  • Fußmassage
    Massage der Füße und Unterschenkel bis zu den Knien inklusive der Marmapunkte. Wirkt harmonisierend und entspannend auf den ganzen Körper, beseitigt Unruhe und fördert den Schlaf.

  • g

  • Gesichtsmassage
    Tief entspannende Massage des Gesichts inklusive der Marmapunkte.

  • Grivabasti
    Eine Höhlung aus Kichererbsenmehlteig im Nackenbereich wird mit Kräuteröl gefüllt.. Bei Nackenverspannungen und Osteochondrosis der Halswirbelsäule.

  • h

  • Handmassage
    Entspannende, die Handgelenke beruhigende Massage inklusive der Marmapunkte. Ist insbesondere hilfreich bei andauernder Computerarbeit.

  • k

  • Kati Basti
    Nach einer kurzen Rückenmassage wird eine Höhlung aus Kichererbsenmehlteig im unteren Bereich der unteren Wirbelsäule  mit Kräuteröl gefüllt. Lindert Schmerzen und löst Verspannungen in der Lendenwirbelsäule. Empfohlen auch bei Ischias-Beschwerden.  

  • Kizhi
    Kräuterblätter oder pulverisierte Kräuter werden in ein Säckchen gegeben und in warmes Kräuteröl getaucht, das anschließend auf dem ganzen Körper oder einem Körperteil verteilt und einmassiert wird. Diese Behandlung hat eine tiefe entspannende und schmerzlindernde Wirkung auf die Gelenke.

  • Konstitutionsanalyse
    Sorgfältige Dosha-Bestimmung durch unsere Ayurveda-Experten und intensive Beratung mit individuellen Lebensstil- und Ernährungsempfehlungen.

  • Kopfmassage
    Entspannende Massage des Kopfes inklusive der Marmapunkte. Nimmt Anspannung aus dem Kopfbereich und beruhigt das Denken.

  • l

  • Lepanam
    Joghurt oder Reiswaschwasser wird mit Heilkräutern zu einer Paste vermischt und auf den betroffenen Bereich aufgetragen. Wirksam bei Schwellungen und Arthrosen.

  • m

  • Mukha Lepam
    Natürliche Schönheitsbehandlung, bestehend aus einer Gesichtsmassage, anschließender Gesichtsmaske aus ayurvedischen Kräutern und frischen Früchten und einer Fußmassage. Die Maske wirkt reinigend, verbessert das Erscheinungsbild der Haut und beugt Falten und anderen Anzeichen der Hautalterung vor. Insgesamt eine sehr entspannende Behandlung.

  • n

  • Nabhibasti
    Eine Höhlung aus Kichererbsenmehlteig um den Nabel herum wird mit Kräuteröl gefüllt. Löst Stress und Verspannungen im Oberbauch. Entkrampft den Solarplexus.

  • Nasya
    Nasya ist eine sog. Panchakarma-Anwendung, bei der nach Kopf- und Gesichtsmassage Öle oder Kräuterauszüge in die Nase eingebracht werden. Dabei werden Ablagerungen aus dem Schulter-, Nacken- und Kopfbereich über die Nase ausgeleitet. Förderlich bei vielen Störungen im Kopfbereich wie z.B. bei chronischen Problemen der Nasennebenhöhlen, Migräne oder bei Schlafstörungen. Löst Verspannungen von Nacken und Schultern. Vor der Heuschnupfenzeit ausgeführt mildert es die Beschwerden für die Saison. Immer in Kombination mit Shiroabhyanga.

  • Netrabasti
    Um den Augenbereich wird eine Begrenzung aus Kichererbsenpaste aufgebracht und diese wird mit Ghee oder Ölen gefüllt, die mit Kräutern angereichert sind. Die Flüssigkeit lässt man 10 bis 15 Minuten einwirken. Diese sehr angenehme Anwendung entspannt und beruhigt die Augen, vor allem sehr hilfreich bei Bildschirmarbeit.

  • Njavara Kizhi
    Eine Anwendung mit Wärme in Kombination mit aufbereiteten Reissäckchen. Die Reissäckchen werden in warme Milch und Kräutertee getaucht und entweder am ganzen Körper oder teilweise zur Anwendung gebracht. Hat eine tiefe entspannende, Gewebe aufbauende und schmerzlindernde Wirkung auf Muskeln und Gelenke.  

  • Njavara Kizhi Synchron
    Zwei speziell ausgebildete Therapeuten arbeiten auf beiden Seiten des Körpers in einer perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungsabfolge.

  • p

  • Panchakarma
    Panchakarma ist ein Sanskritwort und bedeutet fünf Wege der Ausleitung. Es ist das Herz- stück der ayurvedischen Wiederherstellung der Lebensenergien. Eine Panchakarma-Kur reinigt den Körper von Stoffwechselabbauprodukten, unverdauten Nahrungsbestandteilen und Umweltgiften (Ama). Den Geist kann sie von seelischem Ballast befreien.

  • Pizhichil
    Baumwolltücher werden mit warmem Kräuteröl getränkt und über dem Körper ausgepresst, man schwimmt buchstäblich in Öl. Unglaublich wohltuende, entspannende Behandlung. Vor allem bei Verspannungen der Muskeln, Nervosität, rheumatischen Erkrankungen, bei Vāta-Störungen und zur tiefgreifenden Reinigung.

  • r

  • Rückenmassage
    Entspannende, vitalisierende Massage des Rückens.

  • s

  • Schultermassage
    Entspannende Massage des Schultergürtels.

  • Shirobasti
    In eine dem Kopf genau angepasste Kappe wird lauwarmes Kräuteröl gegossen, das je nach Konstitution 20 bis 30 Minuten einwirken muss. Traditionelle Behandlung von Störungen, die durch übermäßiges Vāta hervorgerufen werden.

  • Shirodhara
    „Sira“ bedeutet Kopf und „dhara“ ist ein kontinuierliches Fließen. Ein feiner Ölstrahl wird in sanftem Rhythmus hin und her über die Stirn geführt, was eine tiefgreifende Entspannung von Geist und Körper zur Folge hat. Deshalb förderlich bei Schlafstörungen, nachlassendem Gedächtnis, Stress, Nervosität, Blutdruckerhöhung. Die tiefe Entspannung fördert den Selbstheilungsprozess.

  • Swedana
    Ein Dampfbad mit speziellen Kräutern. Wird im Anschluss an Ölmassagen angewendet, um die gelösten Schlackenstoffe über die Haut auszuscheiden. Anwendung am ganzen Körper mit Ausnahme des Kopfes.  

  • t

  • Thalam
    Kopfpackung aus einer Kräuterpaste, die sehr effektiv stressreduzierend wirkt und die Gedanken beruhigt.

  • Thalapotichil
    Spezialbehandlung aus Kerala, die besonders bei Schlafproblemen, psychischen Störungen, Migräne und anderen Kopfschmerzen zur Anwendung kommt. Dabei wird zunächst ein Shiroabhyanga durchgeführt und dann eine Paste aus Kräuterpulver und Joghurt auf den Kopf aufgetragen und mit einem Bananenblatt oder anderem Material abgedeckt. Wird ausschließlich im Rahmen einer Kur angewandt.

  • u

  • Udvartana
    Intensive Massage mit rauem Kräuterpulver zum Abbau von übermäßigem Kapha, zur Anregung des Stoffwechsels und zur Gewichtsreduzierung. Nur geeignet für Menschen mit starkem Kapha-Überschuss, bei Übergewicht und bei Cellulite.

  • Uro Basti
    Eine Höhlung aus Kichererbsenmehlteig im Bereich des Brustbeins wird mit Kräuteröl gefüllt. Nimmt Unruhe und Spannungen aus dem Brustbereich.