Ayurveda

PANCHAKARMA-KUREN

Eine Panchakarma-Kur reinigt den Körper von Stoffwechselabbauprodukten, unverdauten Nahrungsbestandteilen und Umweltgiften (Ama). Den Geist kann sie von seelischem Ballast befreien.

ZUM PROGRAMM »

Ayurveda

PANCHAKARMA-KUREN

Eine Panchakarma-Kur reinigt den Körper von Stoffwechselabbauprodukten, unverdauten Nahrungsbestandteilen und Umweltgiften (Ama). Den Geist kann sie von seelischem Ballast befreien.

ZUM PROGRAMM »

Osteopathie im RoSana-Haus

Leben ist Bewegung.

Die Osteopathie betrachtet den menschlichen Organismus als ein lebendes System in Bewegung. Überall da, wo der Fluss des Lebens blockiert ist, entstehen störende Symptome und Erkrankungen. Knochen, Muskeln, Sehnen, Organe, Blut-, Nerven-, und Lymphbahnen sowie das zentrale und periphere Nervensystem wirken in einem Gesamtzusammenhang, den der Osteopath über eine spezielle tastende Diagnostik erfasst.

Die Osteopathie ist eine Behandlungsmethode, bei der der Therapeut mit seinen Händen arbeitet. Indem er den gesamten Körper als eine Einheit begreift, gelingt es ihm, grundlegende Funktionsstörungen von der Wurzel her zu behandeln. In vielen Ländern ist die Osteopathie als ein offizieller Teil der Heilkunde anerkannt. Die Ausbildung zum Osteopathen erfolgt in einem mehrjährigen Studium.

Durch die speziellen osteopathischen Behandlungen der inneren Organe, der Wirbelsäule, des Kopfes, der Knochen und der Gelenke wird das ursprüngliche Gleichgewicht wieder hergestellt. Therapieblockaden werden in sanfter Form aufgelöst, so dass die Selbstheilungskräfte wieder wirken können. Dies ist gerade für Patienten mit einer langen Krankheitsgeschichte – insbesondere Schmerzproblematik – sehr wichtig.

Die Osteopathie hat sich insbesondere dort bewährt, wo die bekannten Therapien des Bewegungsapparates wie Orthopädie und Krankengymnastik keine anhaltende Schmerzfreiheit bewirken konnten.