Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: 0049 8031 901090
Image is not available

Schließung ab dem
2. November

Image is not available

Leider müssen auch wir unseren Kurbetrieb derzeit einstellen. Yogakurse werden online angeboten. Unsere Rezeption ist weiterhin zwischen 10 und 13 Uhr erreichbar.

Image is not available

RoSana Ayurveda-Kuren

Panchakarma-Kuren

Panchakarma-Kuren unterstützen den natürlichen Entschlackungs- und Reinigungsprozess des Körpers und helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen
10 Tage, pro Person 3.050 €

Image is not available

RoSana Gesundheitsblog – Osteopathie

OSTEOPATHIE NACH UNFÄLLEN
UND VERLETZUNGEN

Image is not available

RoSana Gesundheitsblog – Ayurveda

AYURVEDA FAQ:
PANCHAKARMA KUR

previous arrow
next arrow
Slider

Post-Chemo

Schulmedizinische Krebsbehandlungen sind in vielen Fällen „erfolgreich“: Tumore schrumpfen und Metastasen verschwinden. Der Gewinn ist Lebenszeit. Oft aber sind die „Kollateralschäden“ erheblich und mindern die Qualität der gewonnenen Zeit. Lebensenergie und immunologische Abwehr sind geschwächt, obwohl sie gerade jetzt besonders dringend gebraucht werden, um den Kampf gegen Krebs auch längerfristig zu gewinnen. Wir wollen Ihnen beim Wiederaufbau Ihrer Ressourcen helfen.
MIT VEREINTEN KRÄFTEN

Geborgenheit im RoSana-Team ist wichtige Voraussetzung für einen gelungenen Neustart. Sanfte Ganzkörper-Ölmassagen fördern ein wohltuendes Körpergefühl und zugleich wirksame Entgiftung. Vollwertige und aufbauende Kost weckt körperliche Energie, begleitende psychotherapeutische Gespräche stärken den Willen zur Genesung. Das Erlebnis achtsamen Umganges im ­therapeutischen Prozess stärkt Hoffnung und Lebensfreude. Mit Yoga und Meditation finden Sie Ihre Quellen heilsamer Energie wieder.

KOLLATERALSCHADEN DER TUMORTHERAPIE
  • Müdigkeit nach den Strapazen einer Chemotherapie sowie nach Bestrahlung wird auch Fatigue genannt. Die Erschöpfung ist meist tiefer und hartnäckiger als nach einigen Nächten mit wenig Schlaf.
  • Appetitlosigkeit und Übelkeit sind auf die unmittelbare Wirkung der Krebs-Medikamente auf die Schleimhäute von Magen und Darm, aber auch auf die besondere Herausforderung bei der Ausscheidung und Entgiftung zurück zu führen.
  • Schädigung von Nerven treten als muskuläre Schwäche oder als Taubheit, Ameisenlaufen oder Brennen auf. Sie sind der unmittelbaren Toxin-Wirkung geschuldet. Entgiftung kann hier zumindest lindern, manchmal sind die Störungen allerdings irreversibel.
  • Nicht selten gleiten Betroffene in eine Depression ab. War schon die Diagnose an sich ein schwerer Schlag, so kommen nun auch noch die Nebenwirkungen der Therapie hinzu. Die emotionale Stabilität kann empfindlich aus dem Lot geraten.
  • Soziale Isolation stellt eine zusätzliche Herausforderung dar. Die entstehende Lücke in privaten Kontakten und solchen am Arbeitsplatz lässt sich aber schließen, wenn positive Energien Unterstützung finden.

POST-CHEMO-AUFBAU-KUR

Ein starkes Immunsystem ist Voraussetzung für neue Lebenskraft
Ab 8 Tage, pro Person ab 2.595 €

zur "POST-CHEMO-AUFBAU-KUR" »

DAS ROSANA KUR- & GÄSTEHAUS