Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
ROSANA GESUNDHEITSTIPPS

Herbsttipps

Wir sind mitten im Herbst und die Tage werden kühler, während die Blätter von den Bäumen fallen. Ab und zu fällt sogar schon Schnee. Sie merken, dass sich die Dinge in Ihrer eigenen inneren Umgebung ändern und dass sich die energetische Natur dieser Jahreszeit von der des Sommers unterscheidet. Nach der alten Wissenschaft des Ayurveda ist die Herbstsaison durch Vata-Dosha gekennzeichnet, was „das, was Dinge bewegt“ bedeutet. Vata besteht aus den Elementen Luft und Äther (Raum) und seine Eigenschaften sind Bewegung, Leichtigkeit, Trockenheit, Rauheit und Subtilität.

Sie spüren dies, wenn Sie in diesen Tagen nach draußen gehen, der Wind trocken ist, die Blätter von den Bäumen fallen. Das Geräusch, wie die Blätter unter Ihren Füßen auf dem Boden knirschen, ist rau, eine Luft der Veränderung und des Übergangs ist spürbar. Ruhige Momente sind reich an Feinheit und Einsicht.

IMMUNSYSTEM

Ein starkes und richtig funktionierendes Immunsystem ordnet Außeneinflüsse richtig ein und hält unseren Organismus gesund
Ab 8 Tage, pro Person ab 2.685 €

zum "IMMUNSYSTEM"-Programm »

Im Einklang mit der Natur

Jede Jahreszeit bringt für die Gesundheit bestimmte typische Belastungen mit sich. Das mit einer Saison assoziierte Dosha wird in der betreffenden Zeit häufig verstärkt. Das kann besonders bei den Menschen, deren Konstitution der Charakteristik der betreffenden Jahreszeit entspricht, zu Zuständen des Übermaßes führen. Wenn wir uns intelligent verhalten, können wir solche Ansammlungen und Entwicklungen von solchen Zuständen verhindern.

Der Schlüssel zur Gesundheit liegt darin, einen Zustand der Harmonie mit der Natur zu erreichen.

Während dieser Jahreszeit, der Vata-Jahreszeit kann sich die Erhöhung des Vata-Doshas u.a. in Schlaflosigkeit, verstärkter Unruhe und Nervosität, steifen Muskeln, trockener Haut, Kälteempfinden, Schmerzen im unteren Rücken, wenig Energie, Blähungen und Verstopfung äußern.

Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, Vata zu reduzieren, wenn es verstärkt ist, und in dieser Saison ein Gleichgewicht herzustellen:

  1. Trinken Sie als erstes am Morgen heißes Wasser. Es reinigt den Verdauungstrakt.
  2. Träufeln Sie 3 Tropfen warmes Ghee in beide Nasenöffnungen. In trockenem Klima und während der kalten Zeit, in der die Luft im Haus durch das Heizen sehr trocken ist, halten diese Nasentropfen die Nasengänge geschmeidig – ohne Nebenwirkungen.
  3. Reiben Sie ihren gesamten Körper vom Kopf bis Fuß mit lauwarmem Sesamöl oder Mandelöl ein. Ölmassagen verbessern den Blutkreislauf, beruhigen den Geist und verringern Vata-Übermaß. Außerdem wird dadurch die Haut am gesamten Körper weich und geschmeidig.
  4. Sitzen Sie eine Weile still und machen Sie Pranayama, z.B. die Wechselatmung: abwechselnd durch die beiden Nasenöffnungen atmen.
  1. Meditieren Sie regelmäßig 10 bis 20 Minuten, um sich zu entspannen, Stress aufzulösen und die Heilkräfte des Körper zu aktivieren.
  2. Ihre Ernährung ist eine wirksame Methode, um Vata im Herbst zu lindern: reichhaltige, ölige, nahrhafte Lebensmittel mit hohem Eiweiß- und Fettgehalt, die durch wärmende, anregende Gewürze zum Leben erweckt werden, heiß serviert. 
  3. Meiden Sie rohe und kalte Nahrung. Wenn Sie Salate essen, rohe Salate großzügig mit hochwertigen Fetten zubereiten oder Salate marinieren.
  4. Überprüfen Sie Ihre Absichten und Ziele und priorisieren Sie, was für Sie wichtig ist, damit Sie Ihre Energie gezielt einsetzen können
  5. Verlangsamen Sie im Allgemeinen, essen Sie und sprechen Sie achtsam und vermeiden Sie es, sich zu überanzustrengen. Füttern Sie Ihren Geist und Ihre Seele mit inspirierender Literatur oder mit guter Gesellschaft.
  6. Früh ins Bett gehen und früh aufstehen (vor der Morgendämmerung), um das Beste aus der verdünnten Natur dieser subtilen Jahreszeit herauszuholen.

Dr. Sharmili Mehar Madishetty (B.A.M.S)
Ayurveda

22. Juli 2020 | Yoga
Yoga stärkt das Immunsystem
Wenn wir gestresst sind oder sogar chronisch unter Stress stehen, dann wird das Immunsystem schwächer. Die Frage stellt sich dann, wie vermeiden wir Stress bzw. wie bauen wir Stress wieder ab.
Zum Artikel »
10. März 2019 | Ayurveda
Rasayana Verjüngungskur
Was wäre das Frühjahr ohne das Erwachen der Natur, frische Knospen, Zauber der Erneuerung? Rasayana ist ein Weg, Frühlingserwachen in unseren Körper einziehen zu lassen.
Zum Artikel »
8. November 2016 | Gesundheitstipps
Ayurveda Winter Tipps
Die Winterzeit ist das perfekte “Gegenmittel” zum hektischen Alltag des Sommers und Herbstes. Jetzt ist die Zeit, um zur Ruhe zu kommen, zu reflektieren, sich Zeit zu nehmen und unsere nach außen fokussierte Energie wieder nach Innen zu richten.
Zum Artikel »
9. April 2021 | Ayurveda
Ayurveda gegen Allergien
Es ist nicht zu leugnen: Immer mehr Menschen leiden unter Allergien, die sich in vielerlei Ausprägungen bemerkbar machen. Auch für Allergiker kann eine gezielte Ayurveda-Behandlung für Linderung sorgen – wir möchten dieses Thema für Sie näher beleuchten.
Zum Artikel »
7. Mai 2020 | Philosophie
Eine Wertschätzung zum Muttertag – nicht nur für Mütter
Alle Frauen auf der Welt sind wertvoll und es wert, jeden Tag gewürdigt zu werden.
Zum Artikel »
24. November 2020 | Psychotherapie
Mit RoSana durch die Corona-Zeit: 10 Tipps um Depressionen vorzubeugen
Die Corona-Krise macht uns allen zu schaffen. Wir möchten Ihnen 10 Tipps an die Hand geben, wie Sie besser durch diese Zeit kommen, wieder mit sich selbst ins Reine gelangen und Depressionen vorbeugen können.
Zum Artikel »