Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: +49 8031 901090
Rosana Ayurveda

Frühlingszeit ist Entschlackungszeit

Das Frühjahr ist neben dem Herbst die bevorzugte Zeit zum Entschlacken und eine Panchakarmakur zu machen, zum Ausgleich der Doshas, jetzt speziell des Kaphadoshas.

Was wir auch zu Hause machen können:

Das Kapha-Dosha können wir sehr gut besänftigen, wenn wir auf unsere Nahrung im Frühjahr achten. Wir sollten leichte und trockene, scharfe, bittere und herbe Speisen bevorzugen, wie z.B. Artischocken, Brennesselspinat, Spinat, Löwenzahn, Ruccola, Chicoree, Radieschen, alle frischen Kräuter, viele Gewürze, auch scharfe, um das Verdauungsfeuer anzuregen. Bei einer Pittakonstitution sollten Sie zu scharfes Würzen vermeiden, Vata betonte Menschen dürfen im Frühjahr in Maßen etwas Schärfe zufügen. Warme Speisen werden besser vertragen als kalte. Vermeiden Sie Joghurt und sonstige Milchprodukte, da sie das Kapha erhöhen, also schleimbildend wirken und reduzieren Sie Ghee.

Trinken Sie heißes Wasser, auch einmal mit Honig, den Honig aber erst bei Trinktemperatur zugeben, da er sonst toxisch wirkt. Empfehlenswert sind entschlackende Kräutertees.

Um den Körper zu beleben, bürsten Sie sich morgens vor dem Duschen trocken oder massieren den ganzen Körper mit Seidenhandschuhen. Folgen Sie der Einladung in die Natur und bewegen Sie sich viel draußen. Mittagsschlaf verstärkt das Kapha. Geben Sie sich einen Ruck und überwinden Sie die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit, die eine Folge von Kaphaüberschuss ist. Auch spezielle Yoga- und Atemübungen, z.B. der Sonnengruß helfen Kapha ins Gleichgewicht zu bringen. Morgenyoga hilft uns, in Schwung zu kommen.

Panchakarma-KUREN

Panchakarma-Kuren unterstützen den natürlichen Entschlackungs- und Reinigungsprozess des Körpers und helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.
ab 7 Tage, pro Person
2.425 €

zu den Panchakarma-Kuren »

Dr. Prabha Burkhard (B.A.M.S)
Ayurveda

7. December 2021 | Ayurveda
Kapha – das Dosha der Stabilität
Das Kapha Dosha besteht aus den Elementen Erde und Wasser. Dicht, schwer, kalt, statisch und matt, so können die Eigenschaften dieser beiden Elemente zusammengefasst werden und dementsprechend trägt ein Kapha-Typ diese Stabilität in sich.
Zum Artikel »
31. May 2021 | Ayurveda
Pitta – das Dosha unserer Energie
Pitta ist das Dosha der primären, funktionellen Energien im Körper. Es steht für Wärme oder Feuer und treibt die Transformation voran. Für ein ausbalanciertes Pitta sollte man sich bewusst Zeiten zum Entspannen einplanen.
Zum Artikel »
10. February 2021 | Ayurveda
Vata – das wichtigste Dosha
Vata steuert all unsere Bewegungen, reagiert auf Reize, reflektiert Interesse und ist für die Steuerung des Blutflusses zuständig. Sein Hauptsitz ist das Colon, der Dickdarm – daher spielt bei der Ausbalancierung die Ernährung eine wichtige Rolle.
Zum Artikel »
20. April 2018 | Ayurveda Rezepte
Entschlackungstee für das Frühjahr
Ayurvedischer Entschlackungstee mit Kurkuma, Ingwer, Honig und Zitrone. Ein Rezept von Ayurveda-Expertin Prabha Burkhard (B.A.M.S.).
Zum Artikel »
8. April 2017 | Gesundheitstipps
Milde Entgiftung für zu Hause
Oft hat man keine Zeit für eine gesamte Entschlackungskur, hat aber trotzdem das Gefühl, dass eine Entgiftung gut wäre. Dann kann eine schnelle, milde Entgiftung für einen Tag hilfreich sein.
Zum Artikel »
24. July 2021 | Gesundheitstipps
Ayurvedische Augenheilkunde – Teil 2
Wir zeigen Ihnen wie Sie mit einer gezielten Ernährung Ihr Pitta ausgleichen können, um Ihre Augen zu unterstützen und zu entlasten. Ist dieses in Balance, sind auch Ihre Augen gesund und strahlend.
Zum Artikel »