Sie wünschen eine individuelle Beratung? Rufen Sie uns an: 0049 8031 901090

Osteopathie nach Unfällen und Verletzungen

Der Osteopath findet auf dem Weg zur Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe im Körper mit dem Ziel der Schmerz- und Bewegungsfreiheit oft körperliche oder psychische Abwehrhaltungen (Blockaden, auch Läsionen genannt), die oftmals nach dem Zwiebelprinzip abgearbeitet werden müssen.

Osteopathie und kindliche Wahrnehmungsstörungen

Ein gutes Funktionieren der kurzen Nacken-Muskulatur und der Atlas-Kopfgelenke ist ein wesentlicher Faktor für eine gute Wahrnehmung und Orientierung. Eine hohe Dichte an Rezeptoren im Bereich der ersten Halswirbel und die umliegende Muskulatur machen diese Region zu einem hoch sensiblen Bereich, der auch einem stabilen Gleichgewichtssinn dient.